Seite wählen

CBD Tropfen für den Hund zu bekommen, ist dank des Internets nicht sehr schwierig. Aber wie sieht es bei der Dosierung für den Hund aus? Die Dosierung hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Erst einmal spielt es eine Rolle, welches Extrakt gekauft wird. Handelt es sich 3 % CBD, 10 % oder gar mehr? Es gibt viele Hersteller und somit auch verschiedenste Produkte. Da ein Tier Produkte mit 2 bis 10 Prozent CBD Öl bekommen sollte, können Anbieter mit höheren Extrakten schon einmal gemieden werden. Wir empfehlen Ihnen das Produkt: Hempmate CBD für Hunde.

Dann gilt, dass ein Tier lieber erst einmal eine niedrige Dosierung bekommen sollte. 1-2 Tropfen sollten zum Einstieg gegeben werden. Denn erst einmal ist wichtig zu schauen, wie wirkt die CBD Tropfen Dosierung auf den Hund? Manche Tiere reagieren schnell und auf geringe Mengen. Bei anderen Tieren muss die Dosierung erst gesteigert werden.

Die 1-2 Tropfen täglich werden über mehrere Tage gegeben. Meist empfiehlt es sich, 3-5 Tage abzuwarten. Wenn bemerkbar ist, dass es dem Tier besser geht, reicht die Dosierung aus und sollte beibehalten werden. Wenn dem nicht so ist, wird die Dosierung 1-2 Tropfen gesteigert. Auch hier wieder für 3-5 Tage. Das Ganze so lange, bis die richtige Dosierung gefunden wurde. Die Wirkung hängt leider auch von den genauen Problemen ab und von dem Gewicht des Tieres.

CBD Tropfen für den Hund – Dosierung

Was die Dosierung und überhaupt die Gabe von CBD Tropfen für den Hund anbelangt, ist es immer besser, sich mit dem Tierarzt zu besprechen. Denn bei Tieren kann es wie bei uns Menschen sein: Es könnten Medikamente gegeben werden, deren Wirkung von den CBD Tropfen negativ beeinträchtigt werden könnte. Dann muss auf das natürliche Mittel leider verzichtet werden. Auch kann es zu Wechselwirkungen bei CBD und Medikamenten kommen. Der Tierarzt kennt sich aus und kann den Tierbesitzer aufklären und entscheiden, ob der Hund die Tropfen bekommen darf. Er kann dann auch gleich etwas zur Dosierung sagen, denn er kennt die Problematik bei dem Tier und dessen Größe, wie auch sein Gewicht. Mit einem guten Tierarzt dürfte es nicht weiter schwer fallen, die richte CBD Tropfen Dosierung für den Hund zu finden.

Es ist immer hilfreich, sich beraten zu lassen. Der Tierarzt kann außerdem auch ein Auge auf das Tier werfen und schauen, welche CBD Tropfen Dosierung bei dem Hund ausreichend ist. Denn Tierbesitzer experimentieren nicht so gerne und möchte dem Hund natürlich nur Gutes tun. Da hilft ein Wort vom Tierarzt meist Wunder, um sich bestärken zu lassen oder um zu schauen, ob ein Mittel gar keine Wirkung zeigt. Leider kann dies auch bei den CBD Tropfen passieren, nicht jeder Hund spricht darauf an. So wie auch nicht jeder Mensch von CBD profitiert.

Es ist nun einmal ein natürliches Mittel. Aber wie Erfahrungen anderer Hundehalter zeigen, werden CBD Tropfen für den Hund mit der richtigen Dosierung doch gut angenommen und so mancher Vierbeiner darf von der guten Wirkung profitieren! Wer noch etwas unsicher ist, ob er CBD Tropfen einsetzen möchte, kann auch Bekannte und Freunde fragen, ob diese vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Wirkstoff gemacht haben. Dies hilft meist weiter!