Seite wählen

CBD für das Pferd bei Arthrose

Arthrose ist eine Krankheit, bei der Entzündungen vorliegen, die für Schmerzen in den Gelenken sorgen. Es ist leider nicht nur so, dass wir Menschen in höherem Alter von dieser Krankheit heimgesucht werden, sondern auch unsere geliebten Tiere. Es ist schwer, vor allem Pferde zu sehen, die sonst so agil waren und durch eine Arthrose gehemmt werden. Die leiden und sich kaum noch bewegen möchten. Wer sein Tier nicht leiden sehen kann, sollte sich neben Medikamenten auch für die Gabe von CBD entscheiden. CBD für das Pferd bei einer Arthrose, kann dem Tier helfen und wieder mehr Lebensfreude zurückgeben. Denn immerhin wirkt das Mittel entzündungshemmend. Dies ist eine Wohltat für die Gelenke.

Wie kann CBD bei Arthrose genau helfen?

Cannabidiol, kurz CBD, ist zwar kein Wundermittel, aber kann die Symptome der Arthrose immens lindern. Dies wurde schon in Erfahrungsberichten bei Menschen hervorgehoben. Tierhalter geben ebenfalls viele positive Erfahrungsberichte preis, die im Internet nachzulesen sind. Alle sind begeistert, weil es den Tieren mit CBD wieder besser geht. Derzeit befassen sich noch viele Forscher mit CBD Produkten und deren Wirkung. Herausgefunden worden ist, dass diese entzündungshemmend wirken können, bewegungsfördernd ausfallen und schmerzlindernd sind. Für Pferde gibt es noch keine eigenen Studien, aber was für uns Menschen gut ist, ist auch für den Freund auf vier Beinen nicht schlecht. CBD für das Pferd bei Arthrose zu nutzen, zeigt dem Tierhalter schnell, wie das Mittel wirkt und wie gut sich ein Pferd trotz der Krankheit bewegen könnte.

Welche Formen von CBD sind für das Pferd empfehlenswert?

CBD für das Pferd bei Arthrose nutzen zu wollen, ist schon einmal ein guter Gedanke. Kaufen könnten Halter CBD für das Tier entweder als Öl oder als Pellets. Welche Form man für sich selbst wählen möchte, kommt ganz auf das Tier selbst an. CBD Öl für das Pferd bei Arthrose macht nur dann Sinn, wenn man dem Tier diese Tropfen auch einflössen kann. Entweder direkt aus der Hand, in den Mund oder aber mit Würfelzucker. Wenn dies nicht in Frage kommt, ist es leichter, Pellets zu füttern.

Die genaue Dosierung kann der Packungsbeilage entnommen werden. Eine Überdosierung kann es zwar nicht geben, aber das Tier könnte müde werden, wenn die Dosierung nicht exakt ausgeführt wird. CBD für das Pferd bei Arthrose kann erst einmal in kleinen Schritten gegeben werden. Bei Tropfen beispielsweise gibt man erst einmal nur einen Tropfen. Dann wird die Dosis alle drei Tage erhöht, bis sich bei dem Tier positive Auswirkungen zeigen. Wie die Dosierung für CBD Pellets für das Pferd bei Arthrose aussieht, kann man den Empfehlungen der Verpackung entnehmen.

Die Dauer der Behandlung

Da Arthrose eine Erkrankung ist, die leider nicht einfach so verschwinden wird, muss CBD für das Pferd bei Arthrose auf Dauer gegeben werden. Da CBD nicht schädlich ist, ist dies aber nicht weiter schlimm. Wichtig ist einfach nur, eine passende Dosierung zu finden. Der Tierarzt kann recht gut einschätzen, wie CBD für das Pferd bei Arthrose gegeben werden soll. Er kennt das Tier, weitere Erkrankungen, die Medikamente und natürlich auch das Gewicht des Tieres. Letzteres ist wichtig, um eine gute dauerhafte Dosierung für das Tier finden zu können. Diese sollte dann auch beibehalten werden, damit es dem Vierbeiner schnell besser geht und sich das Tier wieder besser bewegen kann.